Netresearch Blog

Trends, News & Insights

Rückblick: Netresearch mit Tillich unterwegs in Rumänien

Vom 12. - 16.6.2017 hatten wir die Ehre, an einer Delegationsreise nach Rumänien, organisiert durch die Wirtschaftsförderung Sachsen und die Außenhandelskammer Rumäniens, teilzunehmen. Die Delegation wurde von Sachsens Ministerpräsident Stanislav Tillich begleitet und nahm mit diesem neben einigen Unternehmensbesuchen auch an verschiedenen politischen Terminen teil.

Der Fokus der Reise lag unsererseits darauf, das Land und den lokalen Markt kennenzulernen und potentielle Rumänische Partnerunternehmen zu finden. Derzeit sind etwa 900 Deutsche Unternehmen in der Deutsch-Rumänischen Industrie- und Handelskammer gelistet. Nur 14 davon stammen aus Sachsen.

Fünf Tage volles Programm

Das Programm der Reise war von Montag bis Freitag ausgesprochen eng gepackt und mit diversen Besichtigungen Rumänischer Unternehmen und Hochschulen (Smart ID, Polytechnische Universität Bukarest, UMEB, Electroprezizia, Compa) gespickt: Vollversammlung der AHK, Treffen mit dem Ministerpräsidenten Sachsens, Treffen mit dem KMU-Minister Rumäniens und der Empfang des Botschafters der BRD in seiner Residenz unter anderem mit einer Delegation des Ostausschusses der Deutschen Wirtschaft. Hier erreichte unsere Reise auch ihren Höhepunkt bei der Unterzeichnung eines strategischen Kooperationsvertrages mit unserem Rumänischen Partner MindMagnet im Beisen Tillichs und des Deutschen Botschafters in Rumänien, Cord Meier-Klodt. Ziel der Vereinbarung ist es, unsere blugento Lösungen und weitere innovative F&E-Themen gemeinsam weiterzuentwickeln. Zum Abschluss der Reise nahmen wir noch die Einladung der Konsulin und des Ministerpräsidenten Sachsens zum Sommerfest des Konsulats Hermannstadt wahr.

Speed Datings mit Rumänischen Unternehmen

Unterbrochen wurden diese Highlights von zwei Kontaktbörsen mit Rumänischen Unternehmen am Dienstag in Bukarest und Donnerstag in Brașov Dabei durften wir uns jeweils an einem Tisch im Viertelstundentakt mit Unternehmern bekannt machen, die im Vorfeld von der Außenhandelskammer ausgewählt worden waren. In diesen mehrstündigen Speed-Dating-Marathons konnten wir einige sehr interessante Gespräche führen und vor allem einen sehr guten Eindruck von der Situation in der Rumänischen IT gewinnen. Diese ist Dank staatlicher Förderung sehr gut aufgestellt, hat allerdings wie die Deutsche IT auch mit zunehmendem Fachkräftemangel zu kämpfen.

Unser Fazit

Insgesamt war es eine sehr spannende Woche, die unseres Ermessens nach gut investiert war: Zum einen konnten wir zahlreiche Kontakte zur Sächsischen Politik und auch Wirtschaft sowie zu Rumänischen Unternehmen knüpfen und die Zusammenarbeit mit MindMagnet festigen. Zum anderen waren auch für mich persönlich die Kontakte zu den anderen Teilnehmern sowie die Begegnungen mit dem Ministerpräsidenten vor allem die in eher ungezwungener Atmosphäre beispielsweise auf dem Sommerfest sehr gehaltvoll.

Artikel teilen:
Verwandte Themen
Netresearch InsidePartner