St. Benno

Ablösung einer Middleware

Die St. Benno Buch und Zeitschriften Verlagsgesellschaft mbH ist ein katholischer Buch- und Zeitschriftenverlag sowie ein konfessionelles Versandhandelsunternehmen mit Sitz in Leipzig. Gesellschafter sind die DiözesenDresden-Meißen, Erfurt, Görlitz und Magdeburg.[1] Der im Jahr 1991 liquidierte Vorgänger war unter dem Namen St. Benno-Verlag der einzige katholische Verlag in der Deutschen Demokratischen Republik.

Der Verlag wurde 1951 gegründet und erwirtschaftet mit seinen über 100 Mitarbeitern ungefähr 50 Mio. € pro Jahr.

Gründungsjahr
1951

Mitarbeiter
> 100

Umsatz pro Jahr
> 10 Mio.

Mit Netresearch haben wir einen starken Partner gewonnen. Netresearch setzt auf neueste Technologien und kann dadurch schnell auf neue Anforderungen unsererseits reagieren. Wir profitieren nun von einem modernen System mit einem intuitiven Bedienkonzept. Danke für die tolle Umsetzung!


Stephan Radig

Leitung Online-Redaktion
St. Benno Verlag GmbH

 

Vorhaben


Der St. Benno Verlag betrieb eine Middleware, die ein Bindeglied zwischen der Warenwirtschaft und dem Magento Shopsystem bildete. Diese wurde von einem Dienstleister bereitgestellt, jedoch nicht mehr weiterentwickelt oder gewartet. Dieses ESB (EnterpriseServiceBus) war historisch gewachsen und angereichert mit diversen Individualprozessen, die z.T. nicht dokumentiert waren. Zudem bot es die Möglichkeit, drei Anbietern über eine Schnittstelle, weitere große Datenmengen zu importieren.

Dieses ESB sollte abgelöst werden, jedoch musste der Funktionsumfang von ca. 15 individuellen Prozessen hierbei erhalten bleiben und perspektivisch sogar erweiterbar sein. Somit soll eine Harmonisierung und Standardisierung der notwendigen Datenzulieferung geschaffen werden sowie eine generelle Workflow-Optimierung zur Steigerung der Datenqualität.

Umsetzung


Um einen späteren Livegang so problemlos wie möglich zu gestalten, wurde von Beginn an eine 1:1-Testumgebung eingerichtet und in dieser gearbeitet. Als erster Schritt wurde, anstelle der bisherigen Middleware, ein Akeneo-PIM aufgesetzt und dieses in seiner Datenstruktur so angepasst, dass es der aktuellen Struktur entspricht. Nachdem damit die Grundlage für einen Datenimport gelegt wurde, wurden die Schnittstellen zu der eigenen WaWi und den Zulieferern eingerichtet. Hierfür musste der Produktimport angepasst werden, damit ein erfolgreiches merging stattfinden kann. Um einen Teil der bisherigen Funktionalitäten der Middleware zu übernehmen, wurde der DataHub eingesetzt, der bspw. die Datenfilterung und -selektierung vornimmt. Dieser DataHub übernimmt die Schnittstelle zwischen allen Datenzulieferungen in das Akeneo-PIM. Nachdem die Daten in der gewünschten Qualität in das Akeneo-PIM fließen, wurden weitere Veränderungen und Einrichtungen an dem System vorgenommen, um den Kundenbedürfnissen zu entsprechen. Zuletzt wurde ein Mapping zwischen Daten von Zulieferern und St. Benno eingerichtet. Hier kommt auch das komplexe Rechte- und Rollenkonzept zum Tragen, welches speziell für den Kunden entwickelt wurde.

Impressionen


Eckdaten


  Unabhängigkeit vom bisherigen Dienstleister
geschaffen durch OpenSource Technologie
   
  Anbindung einer beliebigen Anzahl von
neuen Lieferanten durch die Standardisierung
der Datenzulieferung
 
  Optimierung des komplexen Workflow und
der zugelieferten Datenqualität
   
  Vorbereitung der Systemlandschaft auf
zukünftige eCommerce Strategie
 

Ergebnis


Mit dem standardisierten und automatisierten Zulieferungsprozess können nun unzählige weitere Lieferanten schnell angebunden werden. Dies bildet die Grundlage für das strategische Ziel zukünftig ein Marktplatz zu etablieren. Durch die Verwendung des blugento DataHub wird die Komplexität der Schnittstellenvielfalt auf ein Minimum reduziert, was die Aufwände verringert und die perspektivische Weiterentwicklung vereinfacht. Zudem können viele der benötigten Funktionen hier eingebunden werden und, in Zusammenarbeit mit dem Akeneo-PIM, den kompletten Funktionsumfang bilden, der übernommen werden musste oder neu definiert wurde. Des Weiteren konnte die Datenqualität zwischen Lieferant und St.Benno synchronisiert werden, was die nachgelagerte Datenpflege erheblich reduziert.

Ablösung einer Middleware

Sebastian Hähner
Consultant E-Commerce,
Produktdatenmanagement,
Shopware, Magento, Akeneo

Möchten Sie mehr erfahren?

In einem persönlichen Gespräch oder per Mail erhalten Sie detaillierte Hintergrundinformationen zu Projekten. Ich berate Sie gern.

  consulting(at)netresearch(dot)de
 +49 341 - 47842242

Jetzt Gesprächstermin buchen