Netresearch Blog

Trends, News & Insights

Netresearch übernimmt Betreuung von 16 B2B Magento Shops von Axalta Coating Systems

Seit März 2016 dürfen wir Axalta Coating Systems, einen der weltweit führenden Hersteller von Flüssig- und Pulverlacken mit 150 Jahren Unternehmensgeschichte, zu unseren Kunden zählen. Wir konnten Axalta mit unserer Erfahrung im E-Commerce von B2B-Unternehmen überzeugen und übernahmen die Betreuung und Optimierung von insgesamt 16 Magento Online-Shops von einer anderen Agentur.

Über diese Shops werden die Produkte der Axalta Marken, Spies Hecker, Standox, Cromax und der Geschäftsbereich Powder Coatings in derzeit sechs Ländern vertrieben.

Bei der Optimierung und Weiterentwicklung sämtlicher Shops steht die Integration in die bestehende Systemlandschaft zur Produkt- und Auftragsverwaltung im Mittelpunkt. Die Magento Shops müssen beispielsweise in das eingesetzte Content Management System (CMS), das Product Information Management (PIM) Media Cockpit" und natürlich auch in das SAP integriert werden. So lassen sich Bestellungen komfortabel und effizient verarbeiten sowie automatisiert an verschiedene Fertigungsstätten in Europa verteilen.

Übernahme der bestehenden Systeme

Begonnen wurde die Zusammenarbeit mit einer technischen Detailanalyse der bestehenden Systeme. Anschließend wurden die Shops und Seiten in den Deployment-Prozess bei Netresearch übernommen. Gehostet werden sie nun in der skalierbaren AWS-Cloud.

Der erste neue Magento Shop geht online

Neben der Betreuung der bestehenden Shops ist Netresearch auch mit dem Launch weiterer Marken- und Länderstores beauftragt. Im Mai 2016 ging unter der Regie von Netresearch der erste Magento Shop für eine neue Marke von Axalta in Norwegen online. Aktuell wird auf der Seite ein Online-Katalog abgebildet, welcher über CSV-Importe aktualisiert wird. Wir arbeiten derzeit daran, das eingesetzte PIM per API an den Magento-Shop anzubinden. So kann der Pflegeaufwand reduziert und die Aktualisierungen zentral im PIM von Axalta vorgenommen werden.

Der Magento-Shop ist bereits mit dem CMS verbunden, um ein einheitliches Nutzererlebnis zu schaffen. So wird die Startseite und der Header- und Footerbereich direkt aus dem CMS gesteuert, der Produkt-Katalog jedoch über Magento.

Weitere Länderstores mit SAP-Anbindung folgen

Axalta ist in über 130 Ländern aktiv. Um die Vertriebsregionen in Europa bedienen zu können, sind diverse neue Länderstores geplant.

Mobile App für Bestellungen per Smartphone

Zusätzlich zur herkömmlichen Magento-Shopentwicklung und Integration in Drittsysteme, haben wir für Axalta auch die Programmierung einer mobilen App übernommen. Diese ermöglicht den Lackierern in den Werkstätten bzw. den Originalteile-Herstellern das Bestellen per Barcode-Scan. Zudem lassen sich Favoritenlisten von häufig bestellten Farben und Materialien komfortabel verwalten. Wie genau das funktioniert, werden wir in einem gesonderten Beitrag beschreiben.

Artikel teilen:
Verwandte Themen
MagentoReferenzen & Fallstudien