InnovationSchool: Digitale Geschäftsmodelle & die Frage nach dem Warum

Ende dieser Woche fand die zweite Auflage der futureSAX-InnovationSchool statt. Pünktlich vor dem Start in die Ferien haben Jugendliche die Chance bekommen, in die Welt des Unternehmertums einzutauchen und ihre Ideen bis hin zum Geschäftsmodell zu entwickeln. 

Netresearch-Gründer und futureSAX-Mentor Thomas Fleck war auch mit dabei und hat den ambitionierten Schülern Rede und Antwort gestanden.

Thomas über den Unterschied zwischen analogen und digitalen Geschäftsmodellen

“Ideas2Business” lautete das Motto der futureSAX-InnovationSchool, die vom 21. bis 22. Juli stattfand. Wie Jugendliche erfolgreich digitale Geschäftsmodelle entwickeln können, hatte Thomas von Netresearch am Mittwoch in seinem virtuellen Vortrag vorgestellt. Dabei ging er nicht nur auf die Unterschiede zu “analogen” Geschäftskonzepten ein, sondern auch auf die Konsequenzen, die sich daraus ergeben.

 

Was ist das “Warum” hinter einer Geschäftsidee?

Zum Schluss teilte Thomas auch noch ein paar Buchempfehlungen und ein inspirierendes Video des Autors Simon Sinek. Thomas hatte auf dieses verwiesen, weil das “Warum” hinter einer Geschäftsidee fast noch wichtiger ist als das Konzept an sich. Ein fundiertes “Warum” hinter einem Geschäftsmodell kann Entscheidungen erleichtern und Führungspersönlichkeiten zum Handeln inspirieren. Deshalb sollte es bei jeder Überlegung möglichst im Mittelpunkt stehen. 

 

Welches “Warum” steckt hinter Netresearch?

Diesen Warum-Ansatz verfolgen wir übrigens auch bei Netresearch und er zeigt sich in unserer Mission:

 

"Unser “Warum” ist unser “enable und connect”-Leitsatz: “Enable” bedeutet, dass wir unsere Kunden bei der Digitalisierung ihres Vertriebs unterstützen und ihre Prozesse, z.B. durch die (Weiter-) Entwicklung und Integration von Systemen, optimieren. Um dies zu erreichen, verbinden (connecten) wir sie ggf. mit unseren Partnern." 

 

Alles in Allem war auch die zweite Auflage der futureSAX-InnovationSchool ein gelungenes Event, um die Gründer von morgen zu inspirieren. Neben den Vorträgen konnten die Jugendlichen ihr Geschäftsmodell im Rahmen von Workshops weiterentwickeln und dabei gleich die praktischen Handlungsempfehlungen der Vortragenden mit einfließen lassen. 

 

Artikel teilen:

Newsletter abonnieren

 kostenlos & unverbindlich
 B2B-Commerce- & TYPO3-Themen
 IT- und branchenrelevante News

Neueste Beiträge

Von Caroline Kuhn

Website-Launch der Dialogplattform für MDF AG

Mit dem Launch der Dialogplattform lej-nachbarn.de wurde für die MDF AG eine Community-Lösung für…

Weiterlesen
Von Christoph Aßmann
Deutsche Post & DHL Shipping Magento 2 Extension Update - Teil 2

Nach Version 2.4.0 Anfang des Jahres hat Netresearch ein weiteres umfangreiches Update 2.5.0 der…

Weiterlesen
Von Thomas Schöne
Auch 2022 sind wir auf dem TYPO3Camp Mitteldeutschland vertreten

Die Vorträge waren vorbereitet, die Entwickler standen bereit und so ging es auch für uns dieses…

Weiterlesen
Von Caroline Kuhn
Warum Replatforming Ihrer B2B-Shop-Software eine Option sein sollte

Sie haben sich vor Jahren für eine B2B-Shop-Lösung entschieden, die Ihr Unternehmen nur noch mit…

Weiterlesen