Deutsche Post & DHL Shipping Magento 2 Extension Update - Teil 2

DHL verbessert kontinuierlich das Angebot an Versandprodukten, um die Anforderungen der Händler besser abzubilden. Das für den Versand kleinerer Artikel geeignete Produkt DHL Warenpost wurde bereits in der Extension Deutsche Post & DHL Shipping Version 1.1.0 implementiert. Mit der Version 2.4.0 gibt es nun die Möglichkeit, kleinere Artikel weltweit mit dem neuen Versandprodukt Warenpost International zu verschicken.

In Version 2.4.0 wurde ebenfalls die Möglichkeit eingeführt, Paketinhalte direkt als Handelsware (commercial goods) zu deklarieren. Bei der Zollanmeldung war dies bisher nur durch das Setzen eines Häkchens bei Sonstiges (other) und das Hinzufügen eines erläuternden Textes zum Inhalt möglich.

Ein weiteres neues Feature in Version 2.5.0 der Extension Deutsche Post & DHL Shipping ist die Unterstützung von Paketshop-Lieferungen. Neben Postfilialen und Packstationen können nun auch diese Lieferorte im Checkout auf der Standortfinder-Karte ausgewählt und damit Versandlabel erstellt werden, die direkt an einen Paketshop adressiert sind.

Dieses Update macht es auch transparenter, dass ein abweichender Lieferort ausgewählt wurde. In der Seitenleiste des Checkout-Fortschritts steht jetzt die tatsächliche Lieferadresse anstelle der regulären Anschrift des Kunden. Der ausgewählte Lieferort wird auch als Versandadresse festgelegt, sobald die Bestellung aufgegeben wurde. Somit ist der ausgewählte Lieferort für Kunden und Händler jetzt direkt in Versand- und Bestellbestätigungs-E-Mails sowie in der Bestellliste und den Detailansichten des Admin-Panels sichtbar.

Das umfangreichste neue Feature – oder besser gesagt Feature-Set – dreht sich um Rücksendungen (Retouren). Händler hatten schon früher die Möglichkeit, zusammen mit dem regulären Versandlabel ein Retourenlabel zu buchen, es dann auszudrucken und dem Paket beizulegen. Die meisten dieser Rücksendelabel werden aber nie verwendet und weggeworfen. Eine weitere Möglichkeit besteht darin, Rücksendelabel erst bei Bedarf anzufordern. Dies wurde zuerst im Admin-Panel für Benutzer von Magento Commerce (ehemals Enterprise Edition) implementiert. Der Prozess war aber relativ komplex und es gab zudem keine Lösung für Magento Open Source. Infolgedessen wurde das Frontend des Shops um ein entsprechendes Feature erweitert, sodass Kunden ein Rücksendelabel selbstständig im Kundenkonto anfordern konnten. Das reduzierte den Aufwand für den Händler, hatte aber einen Nachteil: die generierten Label mussten sofort heruntergeladen werden, sonst gingen sie verloren und es musste ein neuer Labelsatz angefordert werden.

Version 2.5.0 der Extension Deutsche Post & DHL Shipping speichert nun die angeforderten Retourenlabel, was den Weg für neue Möglichkeiten frei macht: Rücksendelabel können jetzt bei Bedarf im Admin-Panel sowohl in Magento Commerce als auch in Magento Open Source erstellt werden.

Unabhängig davon, ob das Label im Kundenkonto oder im Admin-Bereich erstellt wurde, können Kunden jederzeit und überall auf ihre Label zugreifen. Das Öffnen des Label-QR-Codes auf einem mobilen Gerät in einer Postfiliale ist außerdem wesentlich vereinfacht worden.

Sogar Rücksendeprozesse, die eine Interaktion zwischen Kunde und Händler erfordern, sind möglich geworden. Wenn ein Kunde eine Rücksendung per E-Mail, Online-Formular oder Telefon anfordert, kann der Händler jetzt ein Retourenlabel im Admin-Bereich erstellen und das erstellte Label per E-Mail an den Kunden senden.

Für die Einrichtung der On-Demand-Retourenfunktion muss der Händler die Empfänger-IDs in der Modulkonfiguration einrichten. Der Händler musste dazu eine CSV-Datei aus dem DHL Geschäftskundenportal herunterladen und die IDs manuell in die Modulkonfiguration übertragen – ein Eintrag pro Land. Dieser manuelle Schritt entfällt nun. Die CSV-Datei kann importiert werden und die IDs werden automatisch in die Konfiguration eingetragen.

Im Laufe der Zeit wurden der Extension Deutsche Post & DHL Shipping immer mehr Funktionen hinzugefügt. Mit jedem neuen Feature wächst die Modulkonfiguration und die Lernkurve ist viel steiler als bei den ersten Iterationen der DHL-Versandmodule. Die Dokumentation kann für neue Benutzer der Extension zu umfangreich sein und man verliert schnell den Faden, wenn nur die Hauptfunktion – nämlich Erstellen von Versandlabeln für Bestellungen – eingerichtet werden soll.

Um bei der korrekten Einrichtung zu helfen, gibt es in Version 2.5.0 nun eine Überprüfung der aktuellen Konfiguration. Das Validierungsergebnis zeigt, welche Stellen richtig konfiguriert sind und welche Einstellungen überarbeitet werden müssen, um eine bestimmte Funktionalität zu verwenden.

Benutzer, die die Extension Deutsche Post & DHL Shipping über das Metapaket installiert haben – entweder vom Magento Marketplace oder von GitHub – können jetzt die installierte Paketversion direkt in der Modulkonfiguration sehen.

Die alternative E-Mail-Adresse für den Dienst Filial-Routing von DHL Paket kann nun bei der Buchung eines Versandlabels manuell im Verpackungs-Popup angegeben oder geändert werden. Vor diesem Update konnte nur ein Standardwert für alle Sendungen konfiguriert werden. Wenn keine E-Mail-Adresse angegeben ist, sendet DHL die Benachrichtigung an die E-Mail-Adresse des Kunden.

Der Name der Versandart, der im Checkout angezeigt wird, kann nun – ebenso wie der Name des Carriers – im Konfigurationsbereich DHL Paket Checkout-Darstellung eingestellt werden. Diese Einstellung befand sich bisher bei der Offline-Versandmethode, die die Tarife für das DHL-Modul im Checkout bereitstellt.

Beim Hinzufügen einer Sendungsverfolgungsnummer (Tracking) zu einer Sendung legt Magento den Namen des Carriers als Trackingnamen fest. Die Extensionversion 2.5.0 ändert dieses Verhalten dahingehend, dass stattdessen das ausgewählte Versandprodukt (Warenpost, Paket International etc.) angezeigt wird.

Artikel teilen:
Verwandte Themen
Magento

Newsletter abonnieren

 kostenlos & unverbindlich
 B2B-Commerce- & TYPO3-Themen
 IT- und branchenrelevante News

Neueste Beiträge

Von Thomas Schöne

SSO-Anbindung mittels Keycloak für TYPO3 und Magento

Für unseren Kunden AAP Lehrerwelt GmbH, als Teil der Klett Gruppe, haben wir mittels der Open Source…

Weiterlesen
Von Caroline Kuhn
Website-Launch der Dialogplattform für MDF AG

Mit dem Launch der Dialogplattform lej-nachbarn.de wurde für die MDF AG eine Community-Lösung für…

Weiterlesen
Von Christoph Aßmann
Deutsche Post & DHL Shipping Magento 2 Extension Update - Teil 2

Nach Version 2.4.0 Anfang des Jahres hat Netresearch ein weiteres umfangreiches Update 2.5.0 der…

Weiterlesen
Von Thomas Schöne
Auch 2022 sind wir auf dem TYPO3Camp Mitteldeutschland vertreten

Die Vorträge waren vorbereitet, die Entwickler standen bereit und so ging es auch für uns dieses…

Weiterlesen